18.09.2014

von B°-MR

Klösterlicher Markt

Beim Klösterlichen Markt und beim Tag der Volksmusik richtet sich im Kloster Seeon der Fokus ganz auf die Genussfreuden unserer Heimat.

Tag der Volksmusik im Kloster Seeon

Herbstmarkt im Kloster Seeon

Tag der Volksmusik im Kloster Seeon

Regionale Produkte auf dem Klösterlichen Markt

Klösterlicher Markt und Tag der Volksmusik

Landwirtschaftliche Produkte, Musik und Geschichtskunde am 21.9.2014 in Kloster Seeon

Einmal im Jahr, beim Klösterlichen Markt und beim Tag der Volksmusik, richtet sich im Kloster Seeon der Fokus ganz auf die Genussfreuden unserer Heimat.

Heuer geschieht es am Sonntag, 21. September 2014. Von 10 bis ca. 17 Uhr bieten auf dem Gelände des Kultur- und Bildungszentrums gut zwei Dutzend Hersteller von landwirtschaftlichen Produkten regionale Spezialitäten an.

Die Marktbesucher erwartet ein umfangreiches Sortiment, zu dem erntefrisches Gemüse ebenso gehört, wie köstliche Frucht-Verarbeitungen, Biofleisch-Produkte, Gebackenes und knuspriger Steckerlfisch. Das Angebot bietet Geschmackvolles für den Gaumen (aus konventioneller und ökologischer Herstellung) und für die Augen, wie kunstvolle Schafwollprodukte, Keramik, Kräuter- und Blumenkränze.

Der farbenfrohe Herbstmarkt im Kloster Seeon bietet aber nicht nur Schau- und Geschmacksgenüsse sondern auch allerlei Hörenswertes. Zeitgleich lädt das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern zum "Tag der Volksmusik" ein. Sänger und Musikanten aus Oberbayern gestalten hier das Programm, das um 11 Uhr mit dem Volksmusik-Frühschoppen "De Gamserl schwarz und braun" startet. Um 13 Uhr werden Balladen und gesungene Geschichten angestimmt, um 14 Uhr gibt es lustige Kinderlieder zum Mitsingen und Mitspielen, um 15 Uhr finden zwei Gesprächskonzerte statt, um 16 Uhr dreht sich alles um die Lieder des Kiem Pauli - und um 17 Uhr wird schließlich zum musikalischen Tagesausklang in die Kirche St. Lambert gebeten.

Marktbesucher, die mehr über die Geschichte von Kloster Seeon erfahren wollen, können an Führungen durch Kloster Seeon und seine Kirchen, sowie an Schnupperstunden in der mittelalterlichen Schreibwerkstatt teilnehmen. Die angebotenen Veranstaltungen und der Markt kosten natürlich keinen Eintritt.

Weitere Informationen beim Kloster Seeon, Kultur- und Bildungszentrum des Bezirks Oberbayern, Telefon: 08624 - 897-0

Passend zum Thema

Das Saitentrio Chordon Blue konzertiert mit Hackbrett, Harfe und Kontrabass im Klosterstüberl in Kloster Seeon.

Bei freiem Eintritt können die Besucher im Keltengehöft Stöffling in die Welt der Kelten, Römer und der Bajuwaren des Frühmittelalters eintauchen.

Soiree am Freitag in der St. Walburgkirche im Kloster Seeon mit Andrea Wittmann und Stefanie Passauer.

Mehr aus der Rubrik

Leider kein passender Artikel gefunden.
Weitere Artikel finden Sie hier.

Haben Sie einen Artikel, der hierher passen würde? Bitte informieren Sie unsere Redaktion, vielen Dank!
Teilen: